Medienpreis

Die Felix-Rexhausen-Preisträgerinnen
und -Preisträger der vergangenen Jahre

Die folgende Übersicht zeigt die Trägerinnen und Träger des Felix-Rexhausen-Preises seit 1998.

2016Frankfurt am Main
Peter Gerhardt

Peter Gerhardt

für sein Fernseh-Feature Gleiche Liebe, falsche Liebe?!? – Homophobie in Europa,
gesendet am 12. Mai 2015
auf Arte[mehr...]

2015Köln
Anne Bohlmann und Charlotte Funke

Anne Bohlmann und Charlotte Funke

für ihre Radio-Reportage "Die Hausaufgabe ist schwul!" – Sexuelle Vielfalt in der Schule,
gesendet am 18. Oktober 2014
im Kulturradio RBB[mehr...]

2014Frankfurt am Main
Monika Mengel

Monika Mengel

für ihr Radio-Feature "Und wir nehmen uns unser Recht" – 40 Jahre neue Lesbenbewegung,
gesendet am 14. Januar 2014
auf WDR 5[mehr...]

2013Hamburg
Claus Bredenbrock

Claus Bredenbrock

für seine Fernseh-Dokumentation Des Kaisers schmutzige Wäsche,
gesendet am 19. Februar 2013
auf arte[mehr...]

2012München
Jobst Knigge

Jobst Knigge

für seine Fernseh-Dokumentation Der Aids-Krieg,
gesendet am 16. November 2011
im Ersten[mehr...]

2011Berlin
Steffi Illinger

Steffi Illinger

für ihren Film Traditionsbewusst, heimatverbunden, schwul – Eine ganz normale bayerische Volkstanzgruppe,
gesendet am 5. Oktober 2010
in der Reihe "Vor Ort – Die Reportage" des Bayerischen Fernsehens[mehr...]

2010Frankfurt am Main
Günter Frorath, Michael Lohse und Roger Willemsen

Günter Frorath, Michael Lohse und Roger Willemsen

für ihre Radio-Sendung
Er sucht ihn – Männerliebe literarisch
(Radio WDR5, "SpielArt", 14. Februar 2010)[mehr...]

2009Hamburg
Christine Schön und Frank Stocker

Christine Schön und Frank Stocker

Christine Schön für ihre Radio-Collage
Nachhall – Junge Lesben suchen nach ihrer Geschichte
(Radio SWR2, 15. April 2009)
und Frank Stocker für seinen Artikel
Wenn Liebe nur finanzielle Nachteile bringt
(Welt am Sonntag, 22. Februar 2009)[mehr...]

2008Frankfurt am Main
Aljoscha Pause

Aljoscha Pause

für seine Fernsehreportage
Das große Tabu – Homosexualität und Fußball
(Deutsches Sportfernsehen DSF, 28. Mai 2008)[mehr...]

2007Köln
Ted Anspach

Ted Anspach

für seine Fernseh-Dokumentation
Homosexualität – genetisch bedingt?
(Arte, 13. Juli 2007)[mehr...]

2006Berlin
Martin Reichert

Martin Reichert

für seinen Artikel Adieu Habibi
(Die Tageszeitung (taz), 29. Juli 2006) [mehr...]

2005Köln
Hatice Ayten

Hatice Ayten

für ihre Fernsehdokumentation Out of Istanbul
(Arte, 30. August 2005)[mehr...]

2004Hannover
Lorenz Wagner

Lorenz Wagner

für seine Reportage Goldrausch in Gelsenkirchen
(Financial Times Deutschland, 28. Mai 2004)[mehr...]

2003Köln
Valentin Thurn

Valentin Thurn

für den Fernseh-Film Mein Papa liebt einen Mann
(ZDF, Sendereihe "37 Grad", 22. Juli 2003) [mehr...]

2002Berlin
Rosvita Krausz

Rosvita Krausz

für ihr Hörfunkfeature Leb wohl mein Herzensschöner – Nachruf auf eine schwule Liebe
(Sender Freies Berlin (SFB), 28. April 2002)[mehr...]

2001Köln
Martina Keller

Martina Keller

für ihr Hörfunkfeature Ich liebe dich, Daddy! Über Homosexualität in Namibia
(Deutschlandfunk, 30. Januar 2001)[mehr...]

2000München
Lesbisch-Schwule Presseschau

Lesbisch-Schwule Presseschau

die von 1982 bis 2001 monatlich eine kommentierte Auswahl von Artikeln aus der deutschen Heteropresse zum Thema Homosexualität herausgebracht hat[mehr...]

1999Hamburg
Karin Jurschik und Detlef Grumbach

Karin Jurschik und Detlef Grumbach

Karin Jurschik für ihren Artikel Es gibt nichts, worüber wir nicht reden könnten
(Stadtrevue Köln), Ausgabe November 1998
und Detlef Grumbach für sein Radiofeature Bürger wider Willen – die Schwulen-Bewegung zwischen Revolte und Integration
(Deutschlandfunk, 13. Juni 1998; Manuskript als PDF)[mehr...]

1998Berlin
Thomas Rombach und Jürgen Kolb

Thomas Rombach und Jürgen Kolb

für die Hörfunk-Reportage Der süddeutsche Sängerkrieg oder Heidelberger Rosa Kehlchen versus Badischer Sängerbund
(RadioX, RadioSUB, Frankfurt)[mehr...]