Termine

Seminar: Wie lesbische und schwule Themen in die Medien kommen

Bestandsaufnahme – Analyse – Recherche

Seminar für lesbische Journalistinnen, schwule Journalisten, Medienleute und BloggerInnen
Freitag, 4. April 2014 bis Sonntag, 6. April 2014

Die Akademie Waldschlösschen, der Journalist Elmar Kraushaar und Konstanze Gerhard (Pressesprecherin des Bundes Lesbischer und Schwuler JournalistInnen e.V.) möchten – auch im zweiten Jahr ihrer Zusammenarbeit – mit diesem Seminar einen qualifizierten und qualifizierenden Austausch anstoßen:
– zur Bestandsaufnahme und Analyse aktueller Berichterstattungen zu lesbischen und schwulen Themen (Wann und wieso hat welches Thema Konjunktur? Welches Interesse ist dahinter zu vermuten? Welche sprachlichen Fehler kommen immer noch häufig vor?),
– zur Kompetenzerweiterung bei der Recherche und der Bearbeitung von Themen (u.a. Vorträge zur Berichterstattung zu lesbischen sowie zu Trans*Themen),
– zur Qualifizierung durch Vernetzung (u.a. in der Perspektive: ein “LSBT* Media Watch”) sowie
– zur Reflexion der bestehenden und der möglichen (Weiter-)Entwicklung lesbischer und schwuler Presse- und Medienarbeit (u.a. in der Diskussion: die Zukunft des lesbischen und schwulen Journalismus).

Zum Einstieg soll eine “offene Gesprächsrunde” mit allen Teilnehmenden und den angefragten Chefredakteur_innen von Du&Ich, L-MAG und Männer stattfinden.

Am Samstag arbeiten wir nach dem Vortrag am Vormittag in Workshops und Arbeitsgruppen – deren Themen und Inhalte werden sich an den Interessen der Teilnehmenden orientieren. Das Wochenende soll genügend Raum für die Interessen der Teilnehmenden und Gelegenheit zum Austausch bieten. Im Fokus kann dabei sowohl die Bestandsaufnahme und Kritik aktueller Berichterstattungen zu lesbischen und schwulen Themen stehen als auch die Perspektive eines “LSBT* Media Watch”-Dienstes zur nachhaltigen Verfolgung aktueller Berichterstattungen erörtert werden.

Seminar-Informationen des Waldschlösschens