Jahrgänge

Laudatio 2011

Steffi Illinger:
Traditionsbewusst, heimatverbunden, schwul – Eine ganz normale bayerische Volkstanzgruppe
in: BR Fernsehen: Vor Ort – Die Reportage (05.10.2010, 21:15 Uhr)

Der Schuhplattler ist ein volkstümlicher bayerischer Männertanz. Ursprünglicher Sinn war, die Frauen im Dorf zu umwerben. Das haben “d’ Schwuhplattler” nicht im Sinn; eine schwule Tanzgruppe, die sich 1997 in München gegründet hat. Deren größter Wunsch ist es, einmal auf dem Oktoberfest aufzutreten. In ihrem Fernsehfeature “Traditionsbewusst, heimatverbunden, schwul – Eine ganz normale bayerische Volkstanzgruppe” stellt Steffi Illinger die Schwuhplattler und ihre Mitglieder vor. Die Autorin beobachtet die Gruppe bei ihren Proben und Auftritten, begleitet Mitglieder nach Hause, zu Treffen mit Kollegen oder beim Plattler-Outfit-Einkauf. Dabei erfährt man unter anderem, dass Platteln ein teures Hobby ist, wenn es um die richtige Kluft wie Haferlschuh und Lederhosen geht. So kosten allein die klassischen Loferl, handgestrickte Stutzen, 89 Euro das Paar.
Fast beiläufig und nie mit erhobenem Zeigefinger zeigt die Autorin, dass die Schwuhplattler mit ihrem Anliegen, Vorurteile gegenüber Schwulen abzubauen, immer wieder an Grenzen stoßen: So gibt es bislang keine Kontakte zu den traditionellen Trachtenvereinen. Man erfährt außerdem von den Ängsten einiger Schwuhplattler, die nicht vor die Fernsehkamera wollen, weil sie Diskriminierungen am Arbeitsplatz oder in ihrem Heimatdorf befürchten.
Thematisiert werden auch die bis vor kurzem geltenden Restriktionen bei Verpartnerungen von Lesben und Schwulen in Bayern. Sie durften nicht auf dem Standesamt stattfinden, sondern wurden beim Notar vollzogen. Trockener Kommentar von Schwuhplattler Sepp, warum er so lange darauf verzichtet hat, den Bund fürs Leben einzugehen: Er habe seinen Freund ja heiraten und nicht kaufen wollen.
Statements wie dieses ihren Protagonisten zu entlocken, ist ein Verdienst der Autorin. Insbesondere die O-Töne, die nie gestellt wirken, machen die Qualität dieses Features aus. Aus Sicht der Felix-Rexhausen-Preis-Jury ist der Film von Steffi Illinger herausragend, weil er sowohl unterhaltsam als auch informativ ist und dazu noch zum Nachdenken anregt. “Traditionsbewusst, heimatverbunden, schwul – Eine ganz normale bayerische Volkstanzgruppe” ist eine erstklassige Fernsehreportage, die die Aufmerksamkeit eines großen Publikums verdient hat.

Informationen zur Sendereihe “Vor Ort – Die Reportage”, in der die Sendung ausgestrahlt wurde

Nominierte Beiträge 2011